Klingenformen.


Für jede Gelegenheit das richtige Messer.

Ein Profikoch braucht für Schneidearbeiten in seiner Küche mindestens sechs gute Küchenmesser, neben Utensilien wie Schleifstein, Schneidbretter, Küchenhelfer, etc. Je nach Spezifikation in der Küche, auch mehr.

Größe, Gewicht und Handlichkeit müssen individuell „begriffen“ und ausgesucht werden. Nehmen Sie im gut sortierten Fachhandel mehrere Typen von Messern in die Hand, um ihre Vorlieben kennenzulernen.

Der Allrounder in der Küche ist das Kochmesser, es ist, je nach Vorliebe und Serie, in verschiedenen Längen erhältlich und geeignet für Fleisch und Gemüse (Tip: auch ideal zum Wiegen von Kräutern). Das Gemüse- oder Schälmesser, ob gerade oder gebogen, ist der kleine Bruder des Kochmessers. Sie brauchen es für alle möglichen „feineren“ Arbeiten in der Küche. Das Tranchiermesser ist ein stabiles Messer mit schmaler Klinge, es ist ideal zum Zerlegen von Fleisch geeignet, aber auch zum Schneiden von Kartoffeln kann es eingesetzt werden. Die schmale Klinge verringert das Anhaften des Schneidgutes. Das Sashimi-Messer ist bestens geeignet zum Filetieren von Fisch und Fleisch (Tip: auch zum hauchdünnen Schneiden von Schinken). Das Brotmesser mit seinem Wellenschliff „sägt“ auch harte Krusten, nicht nur Brot, mit Leichtigkeit. Das klassische japanische Santoku-Messer ist das Allround-Messer in der japansichen Küche. Santoku bezeichnet das Messer der drei Tugenden und eignet sich für Fisch, Fleisch und Gemüse. Es ist also als vielseitiges Werkzeug in der Küche nahezu unverzichtbar.

Mit einer solchen Grundausstattung werden Sie fast alle kreativen Arbeiten in ihrer Küche mit Bravour meistern können. Für alle weiteren ihrer individuellen Bedürfnisse und Vorlieben haben wir eine Vielzahl spezieller Messer in unserem umfassenden Sortiment – bei uns werden Sie das entsprechende Messer finden.