GGT0020 Indian Summer, 30 gramm - Tüte

3,79 

GGT0020 Indian Summer, 30 gramm – Tüte

Vorrätig

Beschreibung

Beschreibung:
Mit dieser Mischung für feine Dips schmeckst du den Sommer in Indien. Würzig und frisch ist Dips ein idealer Begleiter für scharfe Currys, frisch gebackenes Fladenbrot und knackiges Gemüse

Anwendung:
[Der Gewürz-Guru] Für einen guruios-köstlichen Dip drei bis vier Teelöffel der Indian-Summer-Gewürzmischung zunächst mit etwas heißem Wasser verrühren, damit die Gewürze aufgefrischt werden. Dann ganz nach Geschmack mit 100 g Quark oder Joghurt, Schmand oder auch Mayo verrühren.

[Der reisende Koch] Ich gebe gerne noch etwas braunen Zucker, Honig, Agavendicksaft oder Ahornsirup dazu. Aber weißt du, was wirklich köstlich ist? 100 g Datteln und 2 Knoblauchzehen in der Küchenmaschine kleinschneiden und dann mit 200 g Frischkäse und drei Teelöffeln Indian-Summer-Gewürzmischung verrühren. Super fürs Grillbüfett!

Zutaten:
Gewürze (Zwiebel, Schnittlauch, Petersilie, Knoblauch, Cayennepfeffer, Kurkuma, Koriander, Kreuzkümmel, Pfeffer, Cassia-Zimt, Senfkörner, Ingwer, Nelken, Zitronenschalen, Bockshornkleesaat, Kardamom), Steinsalz (13%) . [kann Spuren von Sellerie enthalten]

Herkunft und Herstellung:
Deutschland

Informatives zur Geschichte des Gewürzes:

Obwohl die Samen des Bockshornklees typische Zutaten der indischen Küche sind und auch in dieser Dip-Mischung nicht fehlen, ist die Herkunftspflanze auch im Süden bis zur Mitte Deutschlands bekannt und spielt trotz der Vielzahl der Namen kaum eine Rolle in der regionalen Küche. Hier heißt das Trigonella foenum-graecum – das dreiwinklige griechische Heu – je nach Region Kuhhornklee, Rehkörner, Ziegenhorn, Hirschwundkraut, Stundenkraut oder auch Feine Grete, Filigrazie, Schöne Margreth, Siebenzeit, Siebengezeugsamen, Methika und Philosophenklee. Schöne Namen, oder?